Aktueller Workshop

Storytelling und Naturverbindung mit Musik und Klängen

29.7. bis 31.7.2021

nahe Bad Endorf, Chiemgau

 

In diesem Kurs verbinden wir das Geschichtenerzählen mit Klängen und Musik und tauchen dabei in den uns umgebenden Naturgarten im Chiemgau ein. 

 

Vorraussetzung zur Teilnahme:

 

Zur Musik:

Ob Du ein Instrument spielst oder nicht und ob Musik in Deinem Leben bis jetzt eine große oder gar keine Rolle gespielt hat, ist nicht wichtig. Du darfst dich selbst sogar als absolut „unmusikalisch“ bezeichnen und bist herzlich willkommen. 

Wichtig ist nur, dass Du schon erste Schritte ins eigene freie Erzählen gegangen bist und zum Beispiel einen unserer Workshops zum Geschichten erzählen besucht hast. (Frage gerne, wenn Du Dir nicht sicher bist.) Professionelle Erzähler*innen sind auch sehr willkommen.

 

Zum Erzählen

Ob Du ganz am Anfang des freien Erzählens stehst, oder ein alter Hase bist, ist ebenfalls nicht wichtig: Einzige Voraussetzung für den Kurs ist, dass Du eine Geschichte dabei hast. Eine Geschichte, die Du im geschützten Rahmen Kursteilnehmer*innen frei aus dem Herzen heraus erzählen magst und dabei neu mit Klängen bereichern möchtest.

 

Mit diesen Fragen beschäftigen wir uns 

 

Wie setze ich einen Klang so ein, dass er die Geschichte bereichert? Was ist wichtig bei der Handhabung?  Welche Instrumente eignen sich? Wie kann ich Musik zwischen den Geschichten machen, wenn ich gar kein Instrument spielen kann? Wie kann ich das Instrument einsetzen, das ich gelernt habe? Wann „illustriere“ ich mit Klängen, wann „untermale“ ich? Wie wirkt ein Klang und wieviel Zeit kann ich ihm lassen? Wie finde ich Stellen in einer Geschichte, die sich für Klänge eignen? Können Klänge Worte ersetzen? 

Ich stelle dabei viele verschiedene Instrumente zur Verfügung und wir werden Zeit zum Ausprobieren, Erzählen und Klänge erforschen haben. Wir gehen erste Schritte in die Musikimprovisation und werden uns gemeinsam und alleine der Natur um uns herum annähern, indem wir auch dort Musik und Klänge wirken lassen, Geschichten vertiefen oder einfach nur sind. 

 

Bitte Mitbringen 

 

  • Eine Geschichte, die Du frei erzählen kannst (einfach im Herzen dabei haben)
  • Stifte und Papier 
  • Eine Sitz-Unterlage, um draußen im Wald oder Garten sitzen zu können
  • Bettwäsche für die Unterkunft im Haus mit (Wenn du lieber Outdoor übernachtest ist das auch möglich) 

Optional

  • Bringe gerne ein oder mehrere Klangmacher mit, falls du welche hast.
  • Wenn du ein Instrument spielst, kannst du es gerne mitbringen.

 

Seminarort und Anreise 

 

Das Seminarhaus ist ein historisches Bauernhaus in privater Hand. Deshalb erfährst Du den genauen Ort erst nach deiner Anmeldung.

Nahe Bad Endort im Chiemgau.

 

Ein Shuttle vom Bahnhof ist Freitag ab 18:00 Uhr möglich. 

Zu Fuß dauert es circa 30 Minuten vom Bahnhof zum Seminarort.

 

Kosten für Kurs und Unterbringung, solidarische Preisgestaltung
(die Gruppe gleicht sich gegenseitig aus, jede*r zahlt so, wie es möglich ist)

 

  • Solidarisch gestaltete Kursgebühr:
    200,- € bis 350,-  € per Überweisung bei der Anmeldung
  • solidarische Kosten für Unterkunft und Verpflegung:
    90,- € bis  150,- €  für die ganze Kurszeit - Bitte bar vor Ort mitbringen 

 

 

Kurszeiten

 

Beginn: Freitag 19:00Uhr (Anreise ab 18:00 Uhr möglich) 

Ende: Sonntag 15:00 Uhr 

Kurszeiten:

29.7.2022 - Freitag: Anreise 18:00, Abendessen 19:00 Uhr Kurszeit: 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr 

30.7.2022 - Samstag: 9:30 Uhr bis circa 21:30 Uhr mit 3 Pausen (Mittagessen, Kaffeepause, Abendessen) 

31.7.2022 - Sonntag: 9:30 Uhr bis Uhr 13:30 (mit kleiner Pause und anschließendem gemeinsamen Mittagessen)  Abreise 15:00 Uhr (Shuttle zum Bahnhof möglich) 

 

Verpflegung

 

Wir werden von Anna vegan, biologisch, saisonal und vor allem sehr lecker bekocht und sind rundum versorgt. Bitte teile mir bei Bedarf Unverträglichkeiten mit, damit ich ihr bescheid geben kann.

 

Unterbringung

 

Einfaches, zauberhaftes Bauernhaus mit kleinen Zimmern mit je 1-2 Betten. Bitte Bettwäsche mitbringen.

Zelten im Garten, Campingbus oder Übernachten im Freien ist ebenso möglich.

Eindrücke vom Seminarort